In den vergangenen fünf Jahren hat das Interesse an sinnorientierter, purpose orientierter Führung geradezu explosionsartig zugenommen. Für viele Wirtschaftsexperten und Berater, auch für unsere Purpose Expertin Regina Rosenstatter ist Purpose Driven Leadership der Schlüssel zu mehr Erfolg und zu mehr Zufriedenheit, für Organisationen, Führungskräfte und Mitarbeiter.

Warum es gerade auch in Krisen-Zeiten noch wichtiger ist, über Purpose zu reden

Durch die derzeitige COVID Krise ist das Leben für Organisation und deren Mitarbeiter noch herausfordernder geworden. Genau jetzt ist die Zeit, in der das Thema Selbstführung gefragt ist. Das Führungsleitbild, den eigenen Führungsstil zu evaluieren und sich klar zu werden, welche Form von Führung für das Unternehmen wirksam ist.

Zentrale Fragen sind, wie man die Beziehung zum Team und zu einzelnen Teammitgliedern in der virtuellen Welt aufrechterhält und wie die Arbeitsleistung und Motivation im Team über eine längere Phase ohne physischen Kontakt beibehalten werden kann. Die Herausforderung für die Führungskräfte ist dabei weniger die Steuerung über Ziele, viel mehr trotz Distanz Zugehörigkeit im Team und zur Organisation aufrecht erhalten zu können.

Genau hier- kann ein gemeinsames Why, ein gemeinsamer Purposeein gemeinsames Ziel wichtiger denn je sein. An einem Strang zu ziehen, zu wissen was jeder konkret beitragen kann.

Deshalb brauchen Unternehmen und Führungskräfte eine ganz klare Vorstellung, warum sie tun, was sie tun. Eine ganz klare Formulierung dessen. Denn nur dieses gemeinsame Ziel, ein gemeinsamer Purpose – schafft Verbundenheit untereinander und erhält die Beziehung aufrecht.

Insbesondere in schwierigen Zeiten funktioniert der Purpose wie „ein innerer Kompass“ und kann Managern und Mitarbeitern Hoffnung und Mut verleihen.

Was konkret kann „Purpose“ für dich und dein Unternehmen leisten?

Sinn wird einerseits als Energiegeber und Motivationstreiber verstanden und anderseits als das ultimative Ziel, das man gemeinsam anstrebt.

Sinn führt zur Motivation und Energie

Sinn ist eine Art natürliches Bedürfnis des Menschen. Was als sinnvoll erlebt wird, erzeugt eine innere Kraft und versorgt uns mit Energie fürs Handeln. Wenn wir von etwas überzeugt sind, dann verfliegen Stunden wie Minuten, man kommt in diesen sogenannten Flow-Zustand und ist in der vollen Energie. Und fehlt uns der Sinn, glauben wir nicht ans Projekt, an die Aufgabe, an den Vorgesetzten – dann fehlt uns eben auch – diese Energie und Motivation.

Mit Purpose navigieren

Sinn bietet Orientierung. Er ist ein Bezugspunkt für die Ausrichtung von grundlegenden Fragen. Unternehmen, Führungskräfte die eine ganz klare innere Vision haben – schaffen Zusammenhalt in turbulenten Zeiten und komplexen Situationen. Purpose wird bei agilem Vorgehen zum stabilisierenden Element und erleichtert es gute Entscheidungen im Sinne der Organisation zu treffen. Sinn bietet eine Navigationshilfe. 

Der Mensch ist ein unglaublich sinnbezogenes Wesen. Es ist ein Urantrieb jedes Menschen, die Zeit die wir beruflich investieren, als sinnvoll zu erleben. Ganz wie Viktor Frankl, der sich diesem Thema verschrieben hat, in einem Zitat sagt:

»Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie. 

Purpose ermöglicht somit folgende essenzielle Dinge:

Er ist ein ENERGIEGEBER, der größte intrinsische MOTIVATOR und ein Navigator in turbulenten Zeiten.

Sind das nicht genau die Dinge die Unternehmen und wir Menschen in herausfordernden Zeiten brauchen?

The two most important days in your life are the day you are born and the day you found out why. (Mark Twain) 

Durch Purpose zu mehr Erfolg

Unternehmen die sehr Purpose zentriert geführt werden, wuchsen viermal so schnell wie ihre Mitbewerber. Zudem zeigte sich auch, dass diese Unternehmen nicht nur bei der Wachstumsrate übertreffen, sondern auch auf anderen Feldern wie bei der Gewinnung von Talenten, Mitarbeiterengagement und Bindung besser abschneiden.

Hier geht’s zur Studie von Korn Ferry Institute 2016 

Purpose Driven Leadership führt zu mehr MA Zufriedenheit und Bindung

Wie lässt sich Purpose nun konkret operationalisieren?

Die 3 Nutzen Ebenen von Purpose

Regina Rosenstatter hat folgendes Modell entwickelt um die 3 unterschiedlicheren Nutzen-Ebenen aufzuzeigen, auf die PURPOSE wirkt.

Company Purpose

Der Unternehmens-Zweck leistet einen Beitrag an die Gesellschaft, der über Gewinnmaximierung hinausgeht. Und durch die Formulierung dessen, aber vor allem das starke Leben nach innen und außen, bietet der Company-Purpose Orientierung in turbulenten Zeiten. Je klarer Unternehmen kommunizieren, was ihr Daseinszweck ist und welche Führungs-Werte vorherrschen, desto klarer ist das Profil und der größte Hebel für eine starke Employer Brand um langfristig als attraktiver Arbeitgeber am Markt wahrgenommen zu werden. Unsere viel zitierte Generation Y fordert nicht nur Raum für Entwicklung, sondern vor allem auch Raum für Sinn in deren Tun. Es werden die Unternehmen nachhaltig erfolgreich sein, denen es gelingt, die besten Köpfe an Board zu bringen. Und alleine aus diesem Grund, lohnt es sich – Purpose Raum zu geben.

Personal Purpose

Ganz egal ob dein Unternehmen ein Purpose Statement hat oder nicht. Der zentrale Punkt um das volle Leadership Potential von Führungskräften zur Wirksamkeit zu bringen, liegt in einer guten Selbst-Führung und Selbst-Reflexion. Durch das Bewusstmachen, der eigenen Führungs-DNA ist, der eigenen berufliche Essenz, all das was Führungskräfte auszeichnet und von anderen unterscheidet ist Ausgangspunkt für wirksame Führung. Selbstreflexion der eigenen Haltung und Führungspersönlichkeit führt zur Rollenklarheit.

Purpose als Führungsinstrument

Wenn es gelingt, gerade in schwierigen Zeiten, Mitarbeiter vom gemeinsamen Why zu überzeugen, vom Sinn des Vorhabens zu überzeugen, vom Wirken als Führungskraft, ist dies der größte Hebel um Menschen intrinsisch zu motivieren. Wenn es gelingt, das „Warum“ in der Kommunikation zu verstärken, den Mitarbeitern zu erklären, „warum“ diverse Tätigkeiten getan werden müssen, „warum“ Entscheidungen fallen wie sie fallen, erhöhen wir die Chance, dass wir sie überzeugen. Und es lohnt sich diese Extra-Meile als Führungskraft zu gehen und empfängergerecht zu übersetzen.

Es gibt unterschiedliche Disziplinen die maßgeblich für den Erfolg eines Unternehmens wichtig sind. Berater, Management-Experten, Autoren diskutieren viel darüber ob Purpose ein Hype ist, der gerade durchgetrieben wird. Es wird argumentiert, dass vielleicht in Zeiten der Krisen, Organisationen und Führungskräfte sich auf andere Dinge konzentrieren müssen. Regina Rosenstatter und wir sind davon überzeugt, dass es eine Kombination aus Beiden Welten ist.

Autor: Regina Rosenstatter

Autor: Regina Rosenstatter

Co-Founder Purpose Matters, Trainer, Coach, Consultant & MDI Partner

Regina Rosenstatter bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Top Management mit. Sie ist Gründerin von Purpose Matters & MDI Partnerin. Sie berät, coacht und trainiert Führungskräfte rund um die Themen Purpose, Empowering, Agilität & Change. Sie begleitet Unternehmen und Menschen, um noch wirkungsvoller zu werden und ihr volles Leadership Potential zu entfalten.

Vertiefendes E-Learning

Haben Sie Lust, noch tiefer ins Thema einzutauchen? In Kürze gibt es das gesamte E-Learning „Purpose Driven Leadership“ für Führungskräfte & Unternehmen! Bei Fragen dazu, gerne auf uns zukommen.

KONTAKT

Egal ob eine Purpose Quest, Leadership Journey oder eine Masterclass, wir beraten dich gerne individuell. Übrigens: In Kürze gibt es ein umfassendes E-Learning „Purpose Driven Leadership“ für Führungskräfte.

Was hilft Ihnen als nächstes?

Auf dem Weg in die Zukunft: KI-Integration bei UNIQA

Auf dem Weg in die Zukunft: KI-Integration bei UNIQA Klicke auf das Video unten, um dir die KI-generierte Version dieses Videos anzuhören.Auf dem Weg in die Zukunft: KI-Integration bei UNIQA Iris Brachmaier, seit August 2023 Group Chief People Officer der UNIQA...

Recap: Das war der L&D Sommer bei MDI

Recap: Das war der L&D Sommer bei MDI Du möchtest den Artikel lieber hören? Klicke unten, um unser KI-sprachgeneriertes Audio abzurufen. Wenn du ihn allerdings wie gewohnt lesen möchtest, scrolle weiter. Recap: Das war der L&D Sommer bei MDI Der Sommer bei MDI...

Im Dialog mit Michael Kolleger: Leadership 4.0 und KI im Wandel

Im Dialog mit Michael Kolleger: Leadership 4.0 und KI im Wandel Du möchtest den Artikel lieber hören? Klicke unten, um unser KI-sprachgeneriertes Audio abzurufen. Wenn du ihn allerdings wie gewohnt lesen möchtest, scrolle weiter.Im Dialog mit Michael Kolleger:...

Zusammenhalt fördern & Talente binden: Führungskräfte im Fokus

Zusammenhalt fördern & Talente binden: Führungskräfte im Fokus Du möchtest den Artikel lieber hören? Klicke unten, um unser KI-sprachgeneriertes Audio abzurufen. Wenn du ihn allerdings wie gewohnt lesen möchtest, scrolle weiter.Zusammenhalt fördern & Talente...

Nachhaltige Individualisierung in der Führung – frommer Wunsch oder reale Alternative?

Nachhaltige Individualisierung in der Führung – frommer Wunsch oder reale Alternative? Passend zum letzten Blogbeitrag auf unserer MDI Website „Bessere Führungswelt mit Inner Development Goals“ widmen wir uns dieses Mal dem Megatrendthema Individualisierung und der...

Warum sollen wir nachhaltiger Führen?

Warum sollen wir nachhaltiger führen? Von dem Konzept „Sustainable Leadership“ ist in den meisten Unternehmen heute nicht mehr wegzudenken. Führungskräfte werden sich nicht nur privat immer bewusster von den Auswirkungen des Klimawandels, sondern wollen auch auf einer...

Warum Flexibilität der Schlüssel zur Mitarbeiter:innenbindung ist

Warum Flexibilität der Schlüssel zur Mitarbeiter:innenbindung ist In diesem Artikel werden 5 Tipps vorgestellt, wie man im Rahmen des Trends der hybriden Arbeit eine starke Unternehmenskultur aufbauen kann, die das Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen fördert....

Wie man eine mitfühlende Führungskraft werden kann

Mit 3 Tools zur mitfühlenden Führungskraft Bei MDI entwickeln wir nicht nur andere weiter, sondern auch uns selbst. Deshalb war unser CEO Gunther Fürstberger auf einem dreitägigen Seminar von Systemforscher Peter Senge in Stockholm, wo er einige Learnings gewonnen...

Wann und warum soll Führung geteilt werden?

Die Kraft von geteilter Führung - Shared Leadership Wann und warum soll Führung geteilt werden? Bardia Monshi spricht am 23.05.2023 auf der Leadership Horizon Bühne über die Herausforderungen von Shared Leadership. Er ist überzeugt, dass es Zeit für WeQ ist! Er gibt...

5 Maßnahmen für eine integrativere Unternehmenskultur

5 Maßnahmen für eine integrativere Unternehmenskultur In diesem Interview befragen wir Desiree Jonek, Mitgründerin von WoMentor und die Autorin des brandneuen White-Papers "5 wirksame Maßnahmen, um den Wandel zu einer integrativen und leistungsfähigen...

Pin It on Pinterest

Share This