Zum Einstieg folgendes kleine Paradoxon: Im (Führungs-) Alltag ist es so, dass jeder permanent eine Brille aufhat – auch wenn er gar keine trägt!

Heißt nicht viel mehr, als dass ein neutraler Blick auf Personen oder auch Sachen kaum möglich ist. Stattdessen sind wir beeinflusst von Fragen wie: Mag ich diese Person? Ist das Vorhaben sinnvoll? Vertraue ich ihm/ihr? Hat er/sie mich schon mal enttäuscht und kann ich mich auf ihn/sie verlassen?

Vertrauensscan - Laterale Führung

Der Vertrauensscan

Sinnscan - Laterale Führung

Der Sinnscan

Commitment gewinnen als laterale Führungskraft

 

Vor allem als laterale Führungskraft ist oben genanntes Prinzip essentiell. Zum Gewinnen eines „Ja“ vom Gegenüber hat man nämlich keine Positionsmacht zur Verfügung, sondern muss auf andere Art und Weise Überzeugen und Commitment gewinnen.

Dabei hilft es, dass man sich einerseits über die eigene Brille bewusst ist, andererseits über die des Gegenübers. Geprägt von Vorerfahrung und Einstellung wird diese sicher ganz anders aussehen als die eigene. Genutzt wird die Brille dann meist für den sogenannten – oft unbewussten – Vertrauens- und Sinnscan, der darüber entscheidet, ob Sie jemanden für Ihre Sache gewinnen können, oder nicht.

 

Details in unserem Video-Impuls:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessante Beiträge für Sie:

Praxis-Tool: Zielkreis

Ganz oft ist es doch so: Marketing will in die eine Richtung, Sales in die andere. Der Einkauf verfolgt nochmal ganz andere Ziele und die Produktentwicklungsabteilung sowieso. Alle zeigen also in unterschiedliche Richtungen. Wie in unserem Video, das schlicht und einfach nach Norden fragt.

Arikel lesen

Erfolgreiche Commitment Kommunikation durch die richtige Planung_

Versetzen Sie sich kurz in Ihre Kindheit zurück: Es ist ein heißer Sommertag, Sie wollen jemanden für eine Fahrt mit dem Auto zur Eisdiele gewinnen! Ihre Mutter steht in der Küche und schwitzt am Herd, ihr Vater mäht währenddessen den Rasen und sieht auch nicht frischer aus. Wen der beiden werden sie fragen um möglichst sicher ein „Ja“ zu ernten? Und ist jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt oder fragen sie doch lieber später, wenn beide entspannter sind?

Geplante Kommunikation hat schon so manchem Vorhaben zum Erfolg verholfen. Auch und vor allem als laterale Führungskraft ist sie essentiell, um Commitment und Zustimmung ohne Positionsmacht zu gewinnen.

Beitrag lesen

Commitment Kommunikation als laterale Führungskraft

Die asiatischen Kampfkünste wie Kung Fu, Tai Chi oder Aikido zählen seit jeher zu den renommiertesten und am meisten respektierten der Welt. Kein Wunder, gelten sie doch als besonders effektiv. Warum ist das so? Eine mögliche Erklärung ist die folgende: Diese Kampfkünste haben das Prinzip gemein, die Angriffsenergie eines Gegenübers zu eigenen Gunsten zu nutzen. Ein Prinzip, das wir auch als laterale Führungskraft sehr effektiv anwenden können.

Beitrag lesen

Pin It on Pinterest

Share This