fbpx
Führen mit emotionaler Intelligenz - MDI Offenes Training

Führen mit emotionaler Intelligenz

Beziehungen entwickeln und Performance steigern

Emotionen erkennen und richtig damit umgehen – Schlüsselkompetenz für zeitgemäße Führungskräfte!

Als Führungskraft haben Sie täglich auf Veränderungen zu reagieren und Entscheidungen zu treffen und die unter Druck oder in Veränderungssituationen resultierenden Emotionen zu managen – auch und insbesondere die Ihrer MitarbeiterInnen.

Das Konzept der Emotionalen Intelligenz hilft Ihnen dabei, in diesen Situation richtig zu reagieren, stabile und langanhaltende Beziehungen aufzubauen und so als Führungskraft mit Entscheidungs- und Teamverantwortung effektiver zu werden.

Ablauf

  • Online-Pre-work: Individuelle Zieledefinition, Vorbereitungsaufgaben
  • Training: 1,5 Tage
  • Online-Follow-up: Transferaufgaben, Zielecontrolling, 2 Follow-up-Webinare inklusive Ergebnis-Check

Lerninhalte

  • Das eigene Führungsverständnis und -verhalten in Veränderungs- und Krisensituationen
  • Wie eigene Einstellungen und Automatismen wirken
  • Resilienz entwickeln und stärken
  • Befindlichkeiten wahrnehmen und steuern
  • Teams emotional intelligent führen

Lernziele

  • Sie verstehen die Reaktionen Ihrer MitarbeiterInnen und
  • erhöhen Ihre Effektivität als Führungskraft, indem Sie
  • Teampower durch situativ angepasstes Führungsverhalten erschließen und fördern, Strategien kommunizieren und ins Team tragen und proaktiv durch Veränderungen führen.

Zielgruppe

  • Führungskräfte
  • ManagerInnen

Ihre Trainerin

Mag. Alexandra Sock

Mag. Alexandra Sock

Alexandra Sock begleitet die Entwicklung von Unternehmen und Einzelpersonen seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft.

Sie ist Spezialistin im Bereich Führung, Teamentwicklung, Entscheidungsmanagement, Kommunikation, Interkulturelle Awareness, Führungskräftecoaching, Konfliktmanagement und emotionale Führung.

Inhouse Training

Gerne führen wir dieses Training für Sie firmenintern durch und freuen uns auf Ihre Anfrage.
+43 4 524 17 17 17
office@mdi-training.com

Im Gespräch mit Trainerin Alexandra Sock

Wie kann man sich als TeilnehmerIn am besten auf das Seminar vorbereiten?

Alexandra Sock, Trainerin: Am besten ist es, ganz neutral zu kommen, denn das Spannende an emotionaler Intelligenz oder emotionaler Führung ist: Wir können das alle! Wir haben es nur verdrängt beziehungsweise verlernt. Warum wir das alles bereits wissen? Dazu müssen wir uns nur Kinder ansehen. Bei Kindern sind Reaktionen auf Emotionen sofort und ungefiltert vorhanden. Dann kommt Erziehung, kommt Konditionierung, später Regeln und Anleitungen, wie man als Führungskraft sein sollte und so weiter und so fort. All das überlagert unsere angeborene Kenntnis und Fähigkeit, emotional intelligent zu reagieren.

Ich rate also, ganz normal zu kommen – was eben für jeden normal ist 🙂  – und sich dann darauf einzulassen, was in den zwei Tagen kommt. Auf diese Art und Weise kann man erleben, wie viele Filter man sich im Laufe der Zeit angeeignet hat oder aneignen hat lassen und kann nach dem Seminar entscheiden: Wie viele dieser Filter sind brauchbar? Und wo ist es vielleicht sinnvoll, das eigene Verhalten eine Spur zu ändern oder mehr zuzulassen?

Was wünschst du dir als Trainerin, dass alle TeilnehmerInnen gelernt haben bzw. mit nach Hause nehmen?

Ich wünsche mir als Trainerin natürlich, dass die TeilnehmerInnen zum Nachdenken angeregt werden. Aber da es im Seminar nicht um mich geht sondern um die TeilnehmerInnen, wünsche ich allen, die dabei sind, dass sie danach das Gefühl haben „Das war es wert!“. Ich wünsche ihnen auch, dass sie ihre eigene Definition von Emotionen bzw. vom Umgang mit Emotionen bei sich und bei anderen ein Stück weit verändern. Denn was ich immer wieder erlebe ist eine anfängliche, ganz starke Scheu vor Emotionen, im Businesskontext überhaupt. Dort ist die gängige Praxis oft: Wir lassen Emotionen lieber gar nicht zu, dann ist das Problem schon gelöst.

Wenn TeilnehmerInnen durch das Seminar also über dieses Nicht-Zulassen und Verdrängen nachdenken und zu überlegen beginnen „Wie weit kann ich Emotionen vielleicht doch zulassen?“ , „Was kann ich Positives aus einer emotionalen Reaktion herausnehmen oder lernen?“ oder „Wie kann ich lernen, die emotionalen Reaktionen von anderen anzusprechen?“ dann, glaube ich, wird die Welt ein Stück weit emotional intelligenter. Und davon profitieren wir im Endeffekt alle.

MDI Führungskräfte-News 3

Führungskräfte-News holen!

 

* Tipps und Inspirationen für Ihren Erfolg als Führungskraft

* alle Termine und Sonderaktionen

* Erfolgsstories unserer TeilnehmerInnen

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!