Communication_MDI

 

 

Aufbrausend bis leicht cholerisch, sagt geradeheraus was er denkt, ärgert sich dauernd über Kleinigkeiten und gibt gefühlt nicht viel auf Meinung und Rat anderer: Homer Simpson begeistert seit vielen Jahren Groß und Klein. Trifft man im Berufsleben auf so einen Kommunikationspartner, hält sich die Begeisterung gleich mal in Grenzen. Wir sagen: Auch mit Homer Simpson lässt sich effektiv kommunizieren. Versuchen Sie es in der kommenden Woche.   Das DiSG Kommunikationsmodell besagt, dass Menschen nach vier verschiedenen Mustern kommunizieren – je nach ihrem individuellen Typ: stetig, initiativ, gewissenhaft oder dominant. Auch wenn immer der Gesprächspartner, der einem gerade gegenüber sitzt die größte Herausforderung darstellt – die dominanten Partner bleiben uns doch immer besonders und meist besonders unangenehm im Gedächtnis. Warum? Dominante Gesprächspartner

  • sprechen geradeheraus und wollen Sachen ohne viel herumreden schnell auf den Punkt bringen – wird leicht als unhöflich wahrgenommen
  • sind direkt und sehr ehrlich – wird manchmal als zu ehrlich wahrgenommen wird!
  • fokussieren auf Lösungen, nicht auf Probleme – über die wollen sie auch meist nicht lange reden
  • und ja, das mit dem aufbrausend sein… auch das ist ab und an dabei. 😉

  Homer Simpson ist der Inbegriff des dominanten Kommunikationstyps. Aber auch mit ihm lässt sich effektiv kommunizieren. Suchen Sie sich also in der kommenden Woche Ihren persönlichen Homer Simpson und versuchen Sie, ein zielführendes Gespräch auf Augenhöhe mit ihm oder ihr zu führen. Wir haben dafür 10 Tipps für Sie. 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So kann Kommunikation nach dem Yin-Yang Modell gelingen

 

10 Tipps für effektive Kommunikation mit dominanten Gesprächspartnern

 

DO’s

1. Konzentrieren Sie sich auf Resultate und Lösungen.

2. Komm Sie schnell auf den Punkt und vermeiden Sie lange Einleitungen und Geplauder.

3. Zeigen Sie Selbstvertrauen.

4. Seien Sie gefasst auf unverblümte und (brutal) ehrliche Aussagen.

5. Reagieren Sie nicht über auf die Aussagen.

6. Zeigen Sie Respekt.

7. Schauen Sie dem Gegenüber in die Augen und sprechen Sie mit fester, klarer Stimme.

  DONT’s

8. Nicht vom Thema abschweifen!

9. Fordern Sie das Gegenüber nicht heraus – Sie würden verlieren!

10. Machen Sie keine Versprechen, die Sie nicht halten können.

Und nach dem Gespräch sind wir gespannt darauf zu lesen, wie es Ihnen ergangen ist. Viel Erfolg mit Homer Simpson! 

Seminar: Laterale Führung auf Augenhöhe

Holen Sie sich Ihren strategischen Fahrplan um nachhaltige Erfolge durch Commitment und wirkungsvoller Kommunikation zu erzielen. Sichern Sie sich Ihren Platz im zweitägigen Seminar zu lateraler Führung auf Augenhöhe in Wien!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Agile Entwicklung von Führungskräften

Wie sieht die Zukunft von Learning & Development und agile Entwicklung bei Führungskräften aus? Unser MDI CEO Gunther Fürstberger hat darauf im Magazin Training geantwortet. Führungskräfteentwicklung wurde in der Vergangenheit hauptsächlich in der klassischen...

Zeit für eine Standortbestimmung – agiles Kompetenzmanagement

Autoren: Josef Wegenberger, Oliver Wegenberger  Gesellschaft für Wirtschaftspsychologie und Organisationsdynamik Versetzen wir uns in ein Unternehmen der 1980er Jahre. TECHNIK AG ist ein typisches Großunternehmen mit einigen tausend Mitarbeiter/innen. Die Auftragslage...

The Future of Workplace Learning – Digitalisierungsboost

Teil 1 mit Marina Begic: Digital Business Development Expertin und Senior L&D ConsultantUnsere Digital Business Development Expertin und Senior L&D Consultant Marina Begic setzt sich aktuell intensiv mit dem Thema „The Future of Workplace Learning“...

Wirksame Change-Kommunikation mit PCM

Bei der Implementierung von Change-Prozessen und neue agilen Methoden ist es äußerst wichtig die unterschiedlichen Persönlichkeitsausprägungen der Beteiligten und die daraus resultierenden Reaktionen zu kennen.  Denn wenn es um Veränderungen geht, zeigen Menschen...

Agile Mitarbeiterbefragung – die richtige Frage zur richtigen Zeit

Das letzte Jahr gewannen das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter*innen und deren individuelle Arbeitsgestaltung einen noch höheren Stellenwert in Organisationen. Vor allem die Zusammenarbeit auf Distanz und das dynamische Umfeld, auf das viele Unternehmen...

Wie Führungskräfte Innovation erfolgreich vorantreiben

Business Innovation als Führungskraft vorantreiben Business Innovation als Führungskraft erfolgreich vorantreiben, ist essenziell, um eine positive Innovationskultur und ein starkes Innovationsmanagement leben zu können. Wir geben deshalb Einblicke in gut umsetzbare...

4 agile Changemanagement Tools

Viele Branchen erfinden sich aktuell neu. Denn die meisten Unternehmen unterliegen seit Anfang 2020 massive Veränderungen. Viele davon versuchen die digitale Transformation aktiv zu gestalten. In diesem Blogbeitrag teilen Anita Berger, Gunther Fürstberger und Masha...

Agile Personalentwicklung – Learning und Development im Wandel

"Lernen soll künftig als kontinuierlicher Prozess verstanden werden, für den ein gewisses Zeit- und Finanzbudget gewidmet wird. Denn wer Lernen als Projekt begreift, könnte Gefahr laufen, dass er zwischen den Projekten wertvolle Zeit auf der Strecke lässt und die...

Wie formt und führt man ein selbsterhaltendes Dreamteam?

Erfolgreich durch einen Sturm segeln = Ihr eigenes selbsterhaltendes Team formen und führen.   Stellen Sie sich vor, Sie sitzen am Ruder eines wunderbar schnittigen, schlanken Segelboots. Ihr Stolz und Ihre Freude. Doch plötzlich verdunkelt sich der Himmel, es...

Laterale Führung in virtuellen Zeiten

Das Homeoffice beschleunigt den Gesamttrend von hierarchischer zu lateraler Führung. Die Architektur und Nutzung von Bürogebäuden haben eine Wirkung auf die dort arbeitenden Menschen. Zuerst kennzeichnete das Stockwerk im Büroturm die Bedeutung bestimmter Abteilungen...

Pin It on Pinterest

Share This